Impressum

Datenschutzerklärung

opt. für Browser
ab IE6.0 und Auflösungen ab 1024x768
Für volle Funktionalität Javascript aktivieren!

Einleitungen in die Luhe

Kurz vor dem Wochenende 20./21.04. mussten wir erfahren, dass der Weg zu "sauberem" Erdgas eine ziemlich schmutzige Seite hat. Das Wasser der Luhe war rotbraun verfärbt und eingetrübt. Ursache dafür waren die  Bauarbeiten für die Luhequerung der Erdgaspipeline. Die ausführende Baufirma leitete mit Sedimenten und Eisenocker verunreinigtes  Drainagewasser in Zuflussgräben oder direkt in die Luhe ein.

Der Sedimenteintrag, der die Kiesbetten zuspült, könnte dabei noch das kleinere Problem sein. Eisenocker zerstört ab einer gewissen  Konzentration die Kiemen der Jungfische und ist auch für andere Wasserorganismen gefährlich. Dies kann sich stark auf das gesamte  Ökosystem der Luhe auswirken. Unglücklicherweise wurden unsere Meerforellenbrütlinge wenige Tage zuvor unterhalb der Einleitungsstellen eingesetzt.

Der SFV Elbe reagierte sofort. Die Vorfälle wurden durch Fotos und Wasserproben (die sofort zur Untersuchung geschickt wurden) dokumentiert. Polizei und zuständige Behörden wurden informiert und waren vor Ort.
Abhängig von den Untersuchungsberichten und den weiteren Entwicklungen werden wir prüfen, ob wir ebenfalls etwas einleiten - nämlich rechtliche Schritte.

Durch das Abpumpen des Grundwassers ist an den Rottorfer Teichen der Wasserspiegel um mehr als einen halben Meter gesunken.

 

[Start] [Unser Verein] [News] [Terminvorschau] [Veranstaltungen 2018] [Archiv] [Gewässer] [Jugendseite] [Fotos...] [Infocenter]