Impressum

opt. für Browser
ab IE6.0 und Auflösungen ab 1024x768
Für volle Funktionalität Javascript aktivieren!

Rottorf fällt trocken

Vom Bau der Erdgaspipeline und dem damit verbundenen Absenken des Grundwassers sind nun auch unsere Teiche in Rottorf massiv betroffen. Der Winsener Anzeiger berichtete am 23.05.2013.

Der Wasserspiegel ist um fast einen Meter gesunken. Den Fischen und Amphibien sind nur noch einige wenige Pfützen von 20 bis 30 Zentimeter Tiefe geblieben. Nach Intervention des Vorstandes wurde durch die Baufirma vergeblich versucht, den Wasserstand durch Einleitungen zu stabilisieren.

Aber nicht alles was flüssig ist, darf sich gleich Wasser nennen. Wie auch schon an der Luhe war das eingeleitete Schmutzwasser stark mit Eisenocker belastet und trug nicht zu einer Besserung der Situation bei.

Auch in Rottorf wurden jetzt Wasserproben genommen, um die von der Baufirma offenbar in Kauf genommenen Schädigungen der Umwelt, belegen zu können. Das Einleiten rechtlicher Schritte scheint nun unausweichlich.

Den Bericht des Winsener Anzeigers findet ihr hier...

[Start] [Unser Verein] [News] [Terminvorschau] [Veranstaltungen 2018] [Archiv] [Gewässer] [Jugendseite] [Fotos...] [Infocenter]